Mein Engagement in der GKP

Katholische Journalisten gibt es, streng genommen, so wenig wie gelbe, blaue, bunte oder graue.

 

Aber natürlich gibt es Katholiken im Journalismus. Ich bin einer von ihnen – und zusammen mit mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen Mitglied im katholischen Journalistenverband GKP.

 

2015 wurde ich in Mainz zum Vorsitzenden gewählt. 2018 hat mich die Mitgliederversammlung in Hamburg für drei Jahre im Amt bestätigt.

 

GKP-Mitglieder arbeiten in allen Bereichen kirchlicher und säkularer Medien. Sie sind Fernseh- und Zeitungsredakteure, Pressesprecher, Verleger, Kommunikationswissenschaftler, Volontäre und Studierende mit journalistischem Berufsziel.

 

In meiner Funktion als Vorsitzender ist mir die Interessenvertretung in der kirchlichen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit wichtig, ebenso wie Stellungnahmen zu publizistischen und medienpolitischen Fragen. Besonders schätze ich das Netz kollegialer und freundschaftlicher Beziehungen quer durch die Generationen. „Die Stärke der GKP liegt in ihrer Vielfalt“, heißt es auf unserer Homepage. „Sie bietet die Möglichkeit zum offenen Gespräch unter Gleichgesinnten in einem konkurrenzfreien Raum und damit Orientierung in der journalistischen Arbeit.“ Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

 

Hier geht es zur Website der GKP: